G:tt allerorten leidest du in denen, die loslassen müssen, in denen, die das Ende so vieler Leben begleiten. G:tt allerorten bist du in der Hoffnung gegenwärtig, dass es dennoch hier und jetzt nicht endet. G:tt umfange unser Aller-Leiden heute immer allerorten. 🙏 Amen Hier habt ihr schon einige Orte von Passion und Ostern eingezeichnet: Wo…

Wer geht dir so richtig auf den Zeiger? Wer lässt deinen Puls hochschnellen oder wer verunsichert dich einfach mit seiner Präsenz? Diese Ä*sche sollen in dieser Woche ihre Macht verlieren, weil wir sie in Engel verwandeln…

»In mir gibt es einen ganz tiefen Brunnen. Und darin ist Gott. Manchmal ist er für mich erreichbar. Aber oft liegen Steine und Geröll auf dem Brunnen, und dann ist Gott begraben. Dann muss er wieder ausgegraben werden. « Das denkende Herz. Die Tagebücher von Etty Hillesum 1941–1943 GOTT in uns begraben, zwischen Steinen und…

G:tt, mir fehlen die Worte, weil ich der Gefühle übervoll bin. In mir ist ein Gefühlswortestau. Er wartet auf den Befreiungsschlag. Herausschreien will ich den Klumpen undefinierter Wut, die Ohnmacht, das Unverstandensein-Gefühl, den Zweifel und die Verzweiflung. Manches macht mir Angst. Und auch darüber kann ich wütrig sein, weil ich doch total privilegiert bin. Manchmal…